Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Konventionelle oder digitale Abformung

2828 Universität Bern:Universität Bern: „Die konventionelle und digitale Abformung aus der Sicht des Patienten„Die konventionelle und digitale Abformung aus der Sicht des Patienten und des Zahnarztes/der Zahnärztin“und des Zahnarztes/der Zahnärztin“ Ergebnisse des Zahnarztes/der Zahnärztin :Ergebnisse des Zahnarztes/der Zahnärztin : •• In dieser Gruppe besaßen 16% der Teilnehmer einen IntraoralenIn dieser Gruppe besaßen 16% der Teilnehmer einen Intraoralen Scanner.Scanner. •• Für den weitaus größten Teil der Teilnehmer muss ein Scanner unterFür den weitaus größten Teil der Teilnehmer muss ein Scanner unter 20.000 CHF (ca. € 16.300) kosten.20.000 CHF (ca. € 16.300) kosten. •• Die mittlere Benotung der beiden Scanner lag bei einem Median von 4,Die mittlere Benotung der beiden Scanner lag bei einem Median von 4, was einem knapp genügend entspricht.was einem knapp genügend entspricht. Universitäten und Studien im ÜberblickUniversitäten und Studien im Überblick Zusammenfassung der Ergebnisse:Zusammenfassung der Ergebnisse: •• Handling und Akzeptanz der digitalen Abformung ist nicht zwangsläufig „besser“.Handling und Akzeptanz der digitalen Abformung ist nicht zwangsläufig „besser“. •• Sowohl die digitale als auch die konventionelle Abformung wurde von den meistenSowohl die digitale als auch die konventionelle Abformung wurde von den meisten Patienten als weniger belastend empfunden als eine Abformung mit Polyäther.Patienten als weniger belastend empfunden als eine Abformung mit Polyäther. •• Digitale Abformung wird vom Patienten als unangenehm lang beurteilt im GegensatzDigitale Abformung wird vom Patienten als unangenehm lang beurteilt im Gegensatz zur konventionellen Abformung.zur konventionellen Abformung.

Seitenübersicht